Technologiegestütztes Lernen im Arbeitsprozess am (digitalen) Arbeitsplatz

Die Arbeitswelt ändert sich durch Aspekte wie die zunehmende Digitalisierung von Geschäfts- und Produktionsprozessen, die Diversifizierung von Dienstleistungsangeboten oder die Globalisierung rasant. Daraus resultierenden neue Anforderungen einerseits an die Kompetenzen, welche die Erwerbstätigen erwerben müssen, und andererseits an die Formen zum Erwerb dieser Kompetenzen. So müssen die Erwerbstätigen in immer schnelleren Zyklen neues Wissen erwerben, um in sich stetig ändernden Aufgabenfeldern erfolgreich zu sein. Neben dem Erwerb grundlegenden Basiswissens wird der Erwerb von am Arbeitsprozess orientierten Wissen immer bedeutsamer. Durch die Digitalisierung der Arbeitsprozesse und –plätze treten manuell, praktische Fähigkeiten in den Hintergrund wohingegen Fähigkeiten zur Kontrolle und Beurteilung von im Arbeitsprozess auftretenden Situationen bedeutsamer werden.

Der Workshop soll Gelegenheit bieten, Beispiele, Erfahrungen und Ergebnisse bezogen auf dem Einsatz digitaler Lerntechnologien innerhalb von Arbeitsprozessen auszutauschen und zu diskutieren.

RIAS Lehrerfortbildung im Rahmen des Informatiktags NRW 2016

Im Rahmen des Informatiktags NRW veranstaltet das RIAS e.V. gemeinsam mit einer Lehrerin vom Gymnasium an der Wolfskuhle (Essen) am 14.03.2016 einen Workshop für Lehrerinnen und Lehrer zum Thema Modellieren im Informatikunterricht.

Unter Verwendung der multifunktionalen Modellierungsumgebung FreeStyler werden praktische Erfahrungen mit der Konstruktion von ausgewählten UML-Diagrammtypen, Endlichen Automaten und logischen Schaltungen vermittelt.Der Zusammenhang mit Bildungsstandards der Informatik ist Gegenstand der Abschlussdiskussion.

RIAS auf dem Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft

Mit der Präsentation "Kompetenzen vernetzen: Handlungsleitfaden für die Gestaltung des demografischen Wandels in Regionen" wird RIAS das Transdemo-Projekt auf dem Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (GfA) vorstellen und diskutieren. Der GfA Frühjahrskongress findet unter dem Titel "Arbeit in komplexen Systemen. Digital, vernetzt, human?!" vom 03.-04. März 2016 in Aachen statt.

Weitere Informationen auf der Homepage der GfA-Tagung unter folgendem [Link]

Transdemo auf der Tagung des Förderschwerpunkts "Betriebliches Kompetenzmanagement im demografischen Wandel"

"Kompetenzen vernetzen" - unter dieser Überschrift wird RIAS das Projekt Transdemo und den Handlungsleitfaden zur Gestaltung des demografischen Wandels in einem Netzwerk regionaler Akteure präsentieren und mit den weiteren Teilnehmende der Tagung diskutieren. Die Förderschwerpunkttagung findet am 18. und 19. Februar 2016 in Hildesheim statt.

Weitere Informationen zur Tagung des Förderschwerpunkts erhalten Sie auf der Homepage des Projekts InDeKo.Navi unter folgendem [Link]

Vernetzung und Kooperation: Neue Publikation im Transdemo-Projekt erschienen

Der Buchbeitrag "Vernetzung und Kooperation: Soziale Innovationen im demografischen Wandel" von Janina Evers und Jan Knipperts ist bei Springer VS erschienen. Der Beitrag zeigt anhand des empirischen Beispiels der Kooperation von Anbietern sozialer Dienstleistungen konzeptionell auf, wie Kooperations- und Vernetzungsprojekte nachhaltig gestaltet und gesteuert werden können. Soziale Innovation bezieht sich hier auf die Erweiterung des Ansatzes einer lokalen Vernetzung (Mikroebene) um die Meso- und Makroebene.

RIAS auf der GGFP-Jahrestagung 2015

Die RIAS-Projekte SESAM und Transdemo werden im Rahmen der Jahrestagung der Gesellschaft für Gemeindepsychologische Forschung und Praxis (GGFP) am 25. und 26.9.2015 in Bamberg präsentiert. Das Schwerpunktthema der Tagung lautet 'Alles nur zu deinem Wohle!?' Well-being: Wider eine individualisierende Sicht. In den Vorträgen "Türen öffnen - Integration gestalten" (Projekt SESAM) sowie "Instrumente zur Gestaltung des Übergangs auf demografiefeste Regionen" (Projekt Transdemo) werden die Projektaktivitäten und die entwickelten Instrumente präsentiert und diskutiert.

Transdemo ist auf der RESER Conference 2015 in Kopenhagen vertreten

Das Transdemo-Projekt wird auf der RESER Conference 2015 "Innovative Services in the 21st Century" vorgestellt. Das Projekt wird im Rahmen des Vortrags "Networking and cooperation: Social innovations in the demographic change" präsentiert. Die RESER Conference findet vom 10.-12. September 2015 in Kopenhagen statt.

Weitere Informationen auf der RESER Homepage [Link]

www.transdemo-projekt.de

Neue Publikation im Transdemo-Projekt erschienen

Evers, Janina; Hafkesbrink, Joachim und Knipperts, Jan, 2015: Transition Management im Spannungsfeld von demografischem Wandel und Digitalisierung der Arbeitswelt in Regionen. In: praeview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, Nr. 2/2015: Arbeit und Kompetenzmanagement in der digitalisierten Welt

Weitere Informationen auf der Homepage der Zeitschrift praeview unter http://www.zeitschrift-praeview.de/

http://www.transdemo-projekt.de

Transition Management und Regional Governance: Call for Papers zum Expertenworkshop

Der Call for Papers zum Expertenworkshop im Verbundprojekt Transdemo ist gestartet. Sie können Ihre Abstracts zu den Themenbereichen Transition Management und Regional Governance bis zum 15.06.2015 einreichen. Der Expertenworkshop "Transition Management und Regional Governance - Ein neuer Ansatz zur Gestaltung des demografischen Wandels für regionale Akteure" findet statt am 25. und 26. Juni 2015 in Osnabrück.

Seiten